Info


Licht anLicht aus

Werkstatt alter Volkskunst Volker Füchtner

Die Geschichte der erzgebirgischen Volkskunst ist auch die Geschichte der Familie Füchtner aus Seiffen. Bereits vor vielen Generationen lebten die Füchtners vom Holzhandwerk. Als Zimmerleute nutzten Sie die Wintermonate, um allerlei Holzfiguren zu drechseln und zu schnitzen, von deren Verkauf sie in der kalten Jahreszeit lebten.

Im Jahre 1809 verkaufte Gotthelf Friedrich Füchtner seine selbstgefertigten Spielwaren erstmals auf dem Dresdener Striezelmarkt. Sein Nachkomme Wilhelm Friedrich Füchtner schuf um das Jahr 1870 die ersten Nussknacker der Art, wie wir sie heute kennen. Das Vorbild für diese Urtypen des Nussknackers stammte aus dem Bilderbuch „König Nussknacker und der arme Reinhold” von Dr. Heinrich Hoffmann. Unter dem Namen „Werkstatt alter Volkskunst Volker Füchtner” fertigt die Familie des „Nussknacker-Vaters” heute bereits in 6. Generation Nussknacker und andere traditionelle Volkskunst wie Engel und Bergmann sowie Räuchermänner. Wie damals werden alle Erzeugnisse im erzgebirgischen Seiffen hergestellt, zumeist unter Verwendung einheimischer Hölzer wie Fichte, Buche, Erle und Linde.

  • Sortiment Wählen Sie unten den Sortimentsbereich: Nussknacker
Zeige 1 bis 11 (von insgesamt 11 Artikeln)

Zeige 1 bis 11 (von insgesamt 11 Artikeln)
Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
Nach oben springen

Erzgebirge-Palast ist mit 4.92 von 5 Sternen basierend auf 4819 Meinungen bewertet.

eCommerce Engine © 2006 xt:Commerce Shopsoftware
Erzgebirge-Palast® ist eine eingetragene Marke
der WIBROS Management oHG
Parse Time: 0.311s