XXL-Pyramiden: Von Erzgebirge nach Texas

Veröffentlicht am 19.01.2015

In einer Kooperation mit Holzkunst Gahlenz konnten wir 2009 ein besonderes Projekt mit betreuen, welches die Schönheit der Erzgebirge Kunst über den großen Teich bis nach Texas brachte: Die Stadt Fredricksburg bestellte eine übergroße Pyramide, welche sie zur Weihnachtszeit in ihrer Stadtmitte aufstellen wollten. Alle Teile der Pyramide sind Originalteile aus dem Erzgebirge, welche in der Region angefertigt werden. Erst danach wurden die Einzelteile in die USA verschifft.  Diese Pyramide war die erste übergroße Pyramide, welche in die USA exportiert wurde und verschönt seitdem die Weihnachtszeit der Stadtbewohner. Die Pyramide in Fredricksburg misst acht Meter.

Fotografin Mimi Taylor hat uns eine Aufnahme der 2015er Saison geschickt, und das Bild ist zu schön, um es nicht zu teilen.

Christmas pyramid in Fredricksburg, TX.

 

Wenn Sie mehr Informationen über die XXL-Pyramiden wünschen, welche in Deutschland vor allem Weihnachtsmärkte verschönen, klicken Sie hier. Auf folgendem Video können Sie die Pyramide in Aktion erleben:

 


Winterliche Holzkunst aus dem Erzgebirge

Veröffentlicht am 07.01.2015

3D Schwibbogen Wassermühle von Michael Müller

3D Schwibbogen Wassermühle von Michael Müller

Die Weihnachtszeit ist zwar vorbei, aber was den Winter angeht, geht es im Erzgebirge erst richtig los. Nicht umsonst wurde die Gegend früher als das ‚Sächsische Sibirien’ bezeichnet. Das Klima im Erzgebirge ist weitaus rauer als im restlichen Deutschland. Wenn im Flachland die ersten Flocken Schnee fallen ist das Erzgebirge meist schon von einer tiefen Schicht Weiß bedeckt. Das Jahresmittel liegt zwischen 3 und 5 Grad Celsius, und in der höchstgelegenen Stadt Oberwiesenthal gibt es nur circa 140 frostfreie Tage im Jahr.

Doch ein echter Erzgebirgler hat das Winter-Gen und ist mit der kalten Jahreszeit weitaus weniger überfordert als der Rest der Republik. Die Wintersaison wird im Erzgebirge voll ausgenutzt und die Menschen genießen allerlei Aktivitäten in der Winterwunderwelt Erzgebirge. Nicht umsonst ist die Region eines der größten Wintersportzentren in Deutschland geworden. Ob Langlauf, Alpin, Schneeschuhwandern oder Skispringen: Der Erzgebirgler ist meist ein begeisterter Wintersportler.

3D Mini LED Schwibbogen Schneeschieber

3D Mini LED Schwibbogen Schneeschieber

Auch die Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge sind echte Winterkinder und nutzen diesen als Inspiration für ihre Kunstwerke. Die wunderschöne frostige Landschaft dient als Vorlage für die Schwibbögen, Pyramiden und Figurensammlungen aus Holz.

Die Momentaufnahmen, welche in den Schwibbögen dargestellt werden, sind oft von der allpräsenten Schneedecke des Erzgebirges inspiriert. Beim 3D-Doppelschwibbogen Wassermühle von Michael Müller zum Beispiel liegt eine Schneedecke auf den Häusern und Bäumen der Szenerie. Diese lässt das Ganze noch verzauberter wirken, wie eine echte Winterwelt in der die Zeit still zu stehen scheint.

Schwibbogen Winterkinder von Dregeno

Schwibbogen Winterkinder von Dregeno

Eine klare Winternacht ist das Thema des Mini LED Schwibbogens Schneeschieber von Michael Müller. Die LED Lämpchen sind so geschickt platziert, dass sie das heimelige Licht einer Straßenlaterne darstellen, in deren Schein eine Figur die Schneemaßen beseitigt. Durch die Schneeapplikationen und die indirekte Beleuchtung wirkt die Szenerie besonders gemütlich und ruhig.

1-stöckige Pyramide Winterkinder von Hubrig

1-stöckige Pyramide Winterkinder von Hubrig

Im klassischen Stil gehalten ist der Schwibbogen Winterkinder von Dregeno. Liebevoll gestaltete Figuren genießen im inneren Teil des Bogens einen typischen Wintertag im Erzgebirge: Ob Schlittenfahren, Schneemann bauen oder Skifahren, die Kinder haben Spaß. Im inneren Rand des Holzbogens sind verschneite Tannen angebracht, welche die waldliche Umgebung der Region gut darstellen. Auch hier ist es gelungen, den Schnee und Winter als Hauptthema des Bogens liebevoll zu veranschaulichen.

Räuchermännchen Schneeschipper von KWO

Räuchermännchen Schneeschipper von KWO

Auch Weihnachtspyramiden werden oft ‚verschneit’ präsentiert. Die 1-stöckige Pyramide Winterkinder der Hubrig Volkskunst zeigt eine niedliche, sich drehende Szene von Winterkindern, welche das pulvrige Weiß genießen. Liebevolle Schneesterne sowie Wolken voller Schneeflocken runden das winterliche Bild ab, welches durch ein wunderschönes Blau ergänzt ist. Doch nicht alles ist Spaß und Spiel im Winter: Der Räuchermann Schneeschipper von KWO zeigt eine Pflicht, die den Erzgebirglern nur zu gut bekannt ist: Er befreit den Gehweg von Schnee und streut, damit trotz des winterlichen Wetters alle gut und sicher an ihr Ziel kommen. Dabei ist er selbstverständlich gut eingepackt und hat eine dicke Pelzmütze auf. Vielleicht ist er aus Kühnhaide, die wohl kälteste bewohnte Stadt in Deutschland. Erst 2012 wurden dort -34,4°C gemessen.

Wie man sieht, sind die Menschen im Erzgebirge sehr wintererprobt und schätzen diese Jahreszeit auch sehr. Das ‚Winter-Gen’ schlägt sich auch in ihrer künstlerischen Arbeit wieder und verschönt so die beliebten Holzkunstwerke.


Bunte Vielfalt: Räuchermännchen von Hubrig Volkskunst

Veröffentlicht am 05.01.2015

Räuchermännchen Winterkind Grillmeister

Räuchermännchen Winterkind Grillmeister

Der Erzgebirge-Hersteller Hubrig ist vor allem weltbekannt für seine wunderschönen Figurenserien. Die Hubrig Winterkinder, Hubrig Blumenkinder, Hubrig Herbstkinder oder Hubrig-Engel sind bei Sammlern heiß geliebt. Viele Familien packen je nach Jahreszeit ihre Sammlungen aus und präsentieren diese auf wunderschöne Art und Weise.

Das Markenzeichen von Hubrig sind vor allem die Farben: Die Figuren sind sehr bunt und farbenprächtig gestaltet. Naturbelassenes Holz, welches andere Hersteller oft verwenden, ist kaum zu sehen. Alle Produkte sind liebevoll handbemalt und zeugen von hoher Kunstfertigkeit und der jahrelangen Erfahrung der Mitarbeiter.

Räuchermännchen Glückspilz mini

Räuchermännchen Glückspilz mini

Neben den bekannten Figurenserien gibt es von Hubrig auch andere traditionelle Erzgebirge-Produkte, die jedoch die typische Handschrift des Unternehmens tragen. Das Schöne ist, dass sich diese Produkte perfekt mit den bestehenden Produktserien von Hubrig ergänzen – jedoch auch für sich allein stehend wunderschöne Blickfänge sind.

Ein Beispiel hierfür sind zum Beispiel die Räuchermännchen Winterkind Grillmeister und das Räuchermännchen Winterkind Glühweinverkäufer: Beide verschönern das bunte Bild, welches die Winterkinder-Figuren schaffen. Dabei können sie mit den handelsüblichen Räucherkegeln einen Duft verbreiten, wie man es von den Erzgebirge Räucherfiguren kennt. Auch das Räuchermännchen Schneeschuhfahrer oder das Räuchermänchen Wichtel Schneemann sind bestens für die winterlichen Serien aus dem Hause Hubrig geeignet.

Räuchermännchen Freibier

Räuchermännchen Freibier

Auch die nicht-weihnachtlichen Serien werden neutralere Räuchermännchen und Düfte noch schöner. Die Räuchermännchen Kochen für Freunde, Räuchermännchen Bratwurstmax oder Räuchermännchen Freibier passen zu jeder Jahreszeit und sind eine wunderschöne Ergänzung für die Sommerserien von Hubrig wie zum Beispiel die Blumenkinder. Auch für das niedliche Käferorchester von Hubrig gibt es zauberhafte Mini-Räuchermännchen, das Räuchermännchen Glückspilz mini und das Räuchermännchen Glückskäfer mini. Sie verbreiten eine sommerliche, lebhafte Atmosphäre und bringen zusätzlich sogar Glück.

Räuchermännchen Flaschenkürbis

Räuchermännchen Flaschenkürbis

Wer es lieber herbstlich mag, sollte die beiden außergewöhnlichen Kürbis Räuchermännchen Kürbis und Flaschenkürbis nehmen, um seine Herbstdekoration oder seine Sammlung der Herbstkinder zu vervollständigen.

Ob in Kombination mit einer Hubrig Sammlung oder für sich allein: Die Hubrig Räuchermännchen sind ein ganz spezieller Blickfang. Kein Wunder, dass die Anzahl der Fans stetig steigt. Wer bunte Vielfalt, hochwertige künstlerische Gestaltung sowie deutsches Qualitätshandwerk zu schätzen weiß, wird mit einem Hubrig Produkt vollends zufrieden sein.


Holzkunst von Tietze aus dem Erzgebirge

Veröffentlicht am 19.12.2014

Schwibbogen Zugfahrt ins Erzgebirge von Tietze

Schwibbogen Zugfahrt ins Erzgebirge von Tietze

Die Firma Tietze aus dem Erzgebirge hat sich seit 1988 ganz auf das Zusammenspiel von Holz und Licht spezialisiert. Dadurch entstanden sind wunderschöne, zum Teil mehrlagige Schwibbögen. Diese sind weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus verbreitet und beliebt.

Einer dieser außergewöhnlichen Bögen ist der variable Schwibbogen Zugfahrt ins Erzgebirge. Unfassbar detailreich gestaltet bildet er die winterliche Bergwelt des Erzgebirges ab. Der Clou an diesen Schwibbögen ist, dass man sie durch variable Zusatzteile in Gestaltung und bezüglich der Lichteinstrahlung verändern kann. Durch Aufsteckhäuser und Aufsteckbäume kann man die Beleuchtung ganz oder teilweise indirekt gestalten, ganz nach Belieben.

Schwibbogen modern wood Elch klein von Tietze

Schwibbogen modern wood Elch klein von Tietze

Ebenfalls individuell veränderbar sind die Modelle der modern wood-Serie von Tietze. Der Schwibbogen modern Wood LED-Bogen Elch oder der Schwibbogen modern wood LED-Bogen Christi Geburt sind für sich selbst schon Schönheiten. Sie sind aus massiver Buche des Erzgebirges geschaffen und gewollt schlicht gestaltet. Alleine sind sie schon eine wunderschöne Dekoration. Die Gestaltung der Bögen ermöglicht es jedoch, dass sie je nach Geschmack, durch Erzgebirge-Figuren wie zum Beispiel Engel ergänzt werden können. Die indirekte, durch eine satinierte Acrylscheibe abgedeckte Beleuchtung setzt diese Figuren besonders gut in Szene.

Wir sind froh, den Schwibbogen-Hersteller Tietze ab sofort in unserem Sortiment zu haben und die wunderschöne Tradition der hochwertigen Erzgebirgskunst weiterzugeben.


Künstliches Licht für echte Atmosphäre – LED Kerzen in der Erzgebirgekunst

Veröffentlicht am 15.12.2014

3D Schwibbogen von Michael Müller

3D Schwibbogen von Michael Müller

Ein warmes, sanftes Licht, welches eine wohlige Atmosphäre verbreitet ist neben der kunstvollen Holzarbeit eine der Haupteigenschaften der wunderschönen Schwibbögen und Weihnachtspyramiden aus dem Erzgebirge. Nicht nur im Erzgebirge, sondern überall auf der Welt, gehört das weiche Licht zu einer stimmigen Weihnachtsdekoration dazu.

In den langen, dunklen Wintern des Erzgebirges war der Lichtschein essentiell für die Bergleute, die die wenigen Tageslichtstunden in der Mine verbringen mussten. So entstand die schöne Tradition der Lichtdekoration, die mittlerweile weit über die Grenzen des Erzgebirges bekannt ist.

3-stöckige Pyramide - Heilige Geschichte von Müller Kleinkunst

3-stöckige Pyramide – Heilige Geschichte von Müller Kleinkunst

Doch auch die Erzgebirgler gehen mit der Zeit und sind Veränderungen nicht abgeneigt. Während früher echte Wachskerzen genutzt wurden, um die Pyramiden und Schwibbögen zu beleuchten, wird heute immer mehr auf elektronisches Licht gesetzt. Die Gründe hierfür liegen vor allem in der Sicherheit begründet: Zum einen mussten die natürlichen Kerzen bei Benutzung jederzeit beaufsichtigt werden, damit sie beim Abbrennen kein Feuer entfachen. Zum anderen sind vor allen in Haushalten mit kleinen Kindern oder Hunden immer wieder Kerzen umgestoßen worden, was eine weitere Gefahr mit sich gebracht hat.

Die Erzgebirgehersteller sind deshalb in den letzten Jahren dazu übergegangen, von natürlichen Kerzen auf elektrische Kerzen umzustellen. Die Herausforderung hierbei lag darin, dass trotz des künstlichen Lichtes die warme, gemütliche Atmosphäre echter Kerzen erhalten werden sollte. Dies gelang durch eine Erhöhung des Anteil an gelben Licht in den LEDs.

Durch die Umstellung auf die elektronischen Kerzen ergaben sich auch für die Designer der Holzkunstwerke neue Möglichkeiten. Der Sicherheitsaspekt konnte vernachlässigt werden und es war möglich, Modelle mit Innenbeleuchtung zu kreieren, wie zum Beispiel die fantastischen 3D- Doppelschwibbögen.

Bezüglich des Zubehörs muss man sich auch keine Gedanken machen: Ersatzlampen jeglicher Art erhalten Sie problemlos bei uns im Shop, ebenso wie Spannungsumwandler für unsere Übersee-Kunden. Somit können Schwibbögen und Weihnachtspyramiden in der ganzen Welt die Weihnachtszeit verschönern. Und sind hierbei, dank der neuen Technologie, gleichzeitig sicher und stimmungsvoll.


Bergparaden im Erzgebirge

Veröffentlicht am 09.12.2014

Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V./ Wolfgang Thieme

Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V./ Wolfgang Thieme

Weihnachten im Erzgebirge ist ein besonders traditionsreiches Ereignis. Nicht umsonst wird das Erzgebirge auch die ‚Heimat des Weihnachtsfestes’ genannt: Schwibbögen, Weihnachtspyramiden oder die zahlreichen Weihnachtsmärkte sind fest in der Region verankert und machen die Saison zu etwas Besonderem. Zur Weihnachtstradition im Erzgebirge gehören auch die sogenannten Bergparaden, welche in keinem größeren Ort in der Adventszeit fehlen dürfen.

Wie so viele andere Dinge im Erzgebirge, haben die Paraden ihren Ursprung im Bergbau. Ursprünglich wurden sie genutzt, um hohen Besuch zu begrüßen und ihm Respekt zu zollen. Die Bergleute trugen dabei ihre besten Uniformen und zeigten ihre Werkzeuge, um ihre verschiedenen Einheiten innerhalb des Bergbaus darzustellen. Eine Kapelle spielt traditionelle Marschmusik, und sogar die Pferde, die unter Tage eine wichtige Rolle spielten, waren involviert.

Heutzutage sind die Bergparaden vor allem aus der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Sie zeigen den Stolz der Region auf den Bergbau, der sie geprägt hat. So wie in zahlreichen Stücken der Erzgebirgskunst, in welchem die Bergleute repräsentiert sind, zeigen die Bergparaden den Einfluss von unter Tage auf die Geschichte und Bräuche der Gegend.

Im angehängten Video sieht man die große Bergparade in Annaberg-Buchholz. Kinder sowie ältere Erzgebirgler laufen zusammen in ihren verschiedenen Einheiten, je nachdem in welchem Bereich ihre Vorfahren tätig waren. Achten Sie auch auf den typischen Bergmannsgruß ‚Glück auf’, der zwischen Bergleuten und Publikum ausgetauscht wird.

Mehr Infos zu den aktuellen Terminen gibt es hier.


Der heilige Sankt Nikolaus – von Myra ins Erzgebirge

Veröffentlicht am 04.12.2014

Kugelräucherfigur Nikolaus von KWO

Kugelräucherfigur Nikolaus von KWO

Am 6. Dezember wird in Deutschland traditionell der Nikolaustag gefeiert. Kinder im ganzen Land warten aufgeregt auf den gütigen Nikolaus, der sie fragt, ob sie im vergangenen Jahr auch brav waren. Waren sie nicht brav, fürchten sie sich vor Knecht Ruprecht, dem Gesellen des Nikolaus. Auch für unsere Erzgebirge-Hersteller ist der Nikolaus eine Inspiration gewesen: Ob als Kugelräucherfigur Nikolaus von KWO, als klassisches Räuchermännchen St. Nikolaus, als Nussknacker St. Nikolaus von Steinbach oder als cooles Räuchermännchen Nikolaus läuft Ski – die Gestalt des Nikolaus von Myra ist auch 1700 Jahre nach seiner Lebenszeit für fast alle ein Begriff.

Räuchermännchen Nikolaus läuft Ski der Seiffener Volkskunst

Räuchermännchen Nikolaus läuft Ski der Seiffener Volkskunst

Der Nikolaus von Myra war ein Heiliger, welcher in der heutigen Türkei geboren wurde. Er wurde zunächst zum Priester geweiht und war anschließend Abt in einem Kloster. Nachdem er aufgrund der Christenverfolgung in Haft kam und Folter erleiden musste, teilte er danach sein gesamtes vererbtes Vermögen unter Armen und Bedürftigen auf. Seitdem ranken sich viele Mythen und Legenden um den heiligen Nikolaus, der vor allem viele Wunder vollbracht haben soll um Schwächeren zu helfen.

Räuchermännchen Heiliger St. Nikolaus von KWO

Räuchermännchen Heiliger St. Nikolaus von KWO

Für seine Barmherzigkeit und Selbstlosigkeit wird er hoch verehrt und es wird aus diesem Anlass am Tag seines Geburtstag, dem 6. Dezember, in vielen Nationen der Nikolaustag begangen. Oft ist der Nikolaus noch der Hauptgeschenkebringer, wie zum Beispiel in den Niederlanden oder den USA (hier allerdings als Santa Claus in abgewandelter Form an Weihnachten). In Deutschland werden die Geschenke vom Christkind gebracht, was mit einer Ablehnung der Heiligenverehrung im Zuge der Reformation zu tun. Am Nikolaustag selbst werden meistens nur Kleinigkeiten verschenkt, im Vordergrund steht das Pädagogische.

Auch wenn er in der Vorweihnachtszeit oft in den Hintergrund treten muss, lässt der Nikolaus auch in der heutigen Zeit noch Kinderaugen strahlen. Der sanftmütige und hilfsbereite Nikolaus steht als Zeichen für Güte, Wärme und Hilfsbereitschaft – Eigenschaften, die in der Zeit vor Weihnachten besonders in den Vordergrund treten.


3D Schwibbögen von Ratags

Veröffentlicht am 03.12.2014

Doppelschwibbogen von Ratags

3D Schwibbogen Reiterhof von Ratags

3D Schwibbogen Reiterhof von Ratags

Schwibbögen (oder auch Kerzen- oder Lichterbögen) haben eine lange Tradition im deutschen Erzgebirge. Wenn man in der dunklen Zeit eine Straße in dieser Region entlangläuft, leuchtet einem aus allen Fenstern der wunderschöne Lichtschein der Schwibbögen entgegen.

Die Bögen haben ihren Ursprung in dem Alltag der Bergleute: Während der langen, dunklen Winter des Erzgebirges fing ihre Schicht unter Tage vor Sonnenaufgang an. Wenn die Bergleute dann mit ihrem Tagwerk fertig waren, war die Sonne schon wieder untergegangen. Die Schwibbögen erhellten die Straßen auf dem Heimweg und gaben den Bergleuten ein wenig Licht, nach welchem sie sich so sehnten.

Die Kunst der Schwibbögen hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt. Heutzutage sind die aus Holz gefertigten Schmuckstücke rund um den Globus beliebt. Auf ein ganzes Level gehoben wurde die Schwibbogen Kunst von dem Erzgebirge Hersteller Ratags. Von ihnen stammt der sogenannte Ratags 3D Schwibbogen oder Doppelschwibbogen, welche ein unvergleichlich sanftes, indirektes Licht schaffen.

3D Schwibbogen Reiterhof von Ratags

3D Schwibbogen Reiterhof von Ratags

Die Leuchtbögen von Ratags versetzen einen direkt in das winterliche Erzgebirge. Sie sind unfassbar detailreich gestaltet, so dass man sich wirklich fühlt als wäre man Teil dieser besonderen Welt. Die Szenerien, welche Ratags darstellt, sind zum Beispiel das winterliche Seiffen (3D Schwibbogen – Seiffen im Laternenschein von Ratags) oder ein gemütlich beleuchteter Reitstall (3D Schwibbogen Reiterhof von Ratags).

Die Ratags Bögen schaffen ein dreidimensionales Bild, welches unvergleichbar ist. Wenn man einen Schwibbogen sucht, der eine besonders ruhige, sanfte Atmosphäre verbreitet, sollte diese Bögen definitiv in Erwägung ziehen.


Ganz besonders festliche Weihnachtsdekoration: Die Hubrig Orchester-Engel

Veröffentlicht am 26.11.2014

Engel mit Harmonium von Hubrig

Engel mit Harmonium von Hubrig

Zauberhafte Märchenwelten, die bei Sammlern auf der ganzen Welt beliebt sind, kommen aus dem erzgebirgischen Hause Hubrig. Besonders zur Weihnachtszeit packen viele Familien ihre wertvollen Kollektionen der Miniaturfiguren aus, welche dann den Mittelpunkt der Weihnachtsdekoration bilden. Hubrig Figuren zeichnen sich hierbei durch liebevolle Details und ausführliche Gestaltung aus.

Orgel mit kleiner Wolke

Orgel mit kleiner Wolke

Für viele begeisterte Fans sind vor allem die Hubrig-Engel das Highlight der Adventszeit. Hubrig Engel erkennen sie an den grünen Flügeln, den neun goldenen Punkten sowie ihrem Haarreif mit Stern.

Die größte Engel-Gruppe ist die der Hubrig Orchester Engel. Sie spielen fast alle bekannten Instrumente – vom Engel mit Akkordeon über den Engel mit Glockenspiel bis zum Engel mit Harmonium, um drei von zahlreichen Beispiele zu nennen. Auch der Engel Dirigent darf natürlich nicht fehlen.

Sternenkind mit Sternenband von Hubrig

Sternenkind mit Sternenband von Hubrig

Die Hubrig Engel kommen am besten auf den passenden Engelwolken zur Geltung. Diese gibt es entweder als reine Plattformen oder mit dem passenden Hintergrund: Entweder ein wunderschöner Schwibbogen oder sogar eine prächtige Orgel. Diese wird sogar wahlweise mit einem Musikwerk geliefert und macht ihre Hubrig-Sammlung zu einem rundherum weihnachtlichen Erlebnis.

Die Weihnachtsengel von Hubrig gibt es in zwei verschiedenen Größen (16 und 6,5cm). Ergänzt werden sie durch die Serie der Sternenkinder von Hubrig, welche mit den Orchesterengel perfekt zur Geltung kommen. Die kleinen Figuren (5cm) stehen auf einem Stern und sind ebenfalls festlich und weihnachtlich gestaltet.


Die Winterkinder von Hubrig

Veröffentlicht am 19.11.2014

Winterkind Junge mit rundem Lampion

Winterkind Junge mit rundem Lampion

Denken Sie auch manchmal voller Wehmut an die schönen Wintertage ihrer Kindheit zurück? Wenn der erste Schnee für sie nicht gleichbedeutend mit Verkehrschaos, sondern mit herrlichem Spielvergnügen verbunden war? Als die letzten Wochen vor Weihnachten nicht Stress, sondern magische Vorfreude bedeuteten? Die Winterkinder-Serie von Hubrig versetzt sie zurück in diese Zeit und erinnert sie daran, die schönen Momente des Winters zu genießen – schließlich ist diese Zeit besonders zauberhaft.

Winterkind Vater kauft ein

Winterkind Vater kauft ein

Der Wintertag beginnt zunächst mit einem Tag in der Schule.  Schon auf dem Weg dorthin sind der Schuljunge und das Schulmädchen mit einer wilden Schneeballschlacht beschäftigt – selbst der Herr Lehrer muss hier schmunzeln. Doch nach der Schule geht der Spaß erst richtig los: Bauchlandung im Schnee, ein Junge der einen Schneemann baut, eine waghalsige Fahrt mit der Schlittenfahrerin, Schlittschuhläufer, Snowboard oder Schneeschuhfahrt – die Winterkinder von Hubrig nutzen das winterliche Weiss aus und genießen jede Minute an der frischen Luft. Das macht natürlich hungrig, und nachdem sie bis zur Dunkelheit gespielt haben, stärken sich die Winterkinder. Manche gehen zum Bratwursthäusel, andere genießen heiße Maronen, wiederum andere genießen leckere Lebkuchen vom Pfefferkuchenhäusel. Ein paar Winterkinder naschen auch direkt ein Lebkuchenherz oder süße Früchte.

Da Weihnachten vor der Tür steht, sind auch die Figuren der Winterkinderwelt natürlich mit allerhand Erledigungen beschäftigt: Vater kauft ein und auch Mutter ist mit den Weihnachtseinkäufen beschäftigt, während ein Winterkind mit dem Schneefeger die Wege frei macht.

Winterkinder Ein Winterständchen von Hubrig

Winterkinder Ein Winterständchen von Hubrig

Doch auch Besinnlichkeit gehört zu einem stimmungsvollen Winterabend dazu. Am Abend versammeln sich die Einwohner der kleinen Winterstadt, um gemeinsam zum Musizieren und unter dem traumhaften Licht von Lampions den Abend zu beschließen. Drei Winterkinder geben in Winterständchen, und auch die Kurrendesänger geben ihre Lieder zum Besten. Winterkinder mit Kugellampion und runden Lampions sorgen für die richtige Atmosphäre.

Winterkinder Schule

Winterkinder Schule

Diese Figuren sind nur ein paar wenige der zahlreichen Hubrig Winterkinder, welche weltweit Anhänger haben. Mit dem passenden Hintergrund sowie einer Vielzahl an Tieren, Dekorationsartikeln und weiteren liebevoll gestalteten Details können sie sich die wundervollen Wintertage ihrer Kindheit wieder zurückholen. Gestalten sie individuell ihre Winterwelt. Besonders Kinderaugen strahlen bei dem Anblick der zauberhaften, von Hand bemalten Figuren.


Powered by Wordpress
Erzgebirge-Palast® ist eine eingetragene Marke der WIBROS Management oHG
Parse Time: 0.114s