×


Licht anLicht aus

Hartensteiner Weihnachtssterne

Die Manufaktur Hartensteiner Weihnachtssterne, unter Leitung von Familie Härtel, liegt in Hartenstein, etwa 20 km südöstlich von Zwickau. Eingebettet in eine reizvolle Landschaft und voller historischer Sehenswürdigkeiten wird Hartenstein auch gern als „Perle des Erzgebirges“ bezeichnet. Große Waldgebiete umschließen die Stadt, in denen man wunderbar wandern und sich erholen kann. Ihren Namen erhielt die Stadt übrigens von der Burg- und Grafschaft Hartenstein.

Zur Firmengeschichte

Buchbindermeister Oswald Härtel eröffnete 1908 die Werkstatt in Hartenstein mit angeschlossener Werkstatt. Der geschickte Handwerker entwarf und baute eines Winters für sich einen Stern, der fortan zum Weihnachtsschmuck der Familie gehörte, von dem aber nur ein Foto den 2. Weltkrieg überdauerte.

Oswalds Sohn Martin Härtel – ebenfalls Buchbindemeister - entwickelte auf Grundlage dieses Fotos den Stern weiter - bis er endlich auch zum Auseinandernehmen war und in einem Aufbewahrungskarton weggepackt werden konnte. Diesen Stern stellte er 1948 auf einer Messe aus, was den Beginn der Sterneproduktion in Hause Härtel bezeichnete. Seit 1960 wurden in der Buchbinderei Härtel schließlich nur noch die beliebten Hartensteiner Weihnachtsterne hergestellt. Auch der Enkel Peter Härtel wurde Buchbindermeister, stieg in die Firma ein und führte den Betrieb seit 1971 in leitender Position fort. Inzwischen ist mit dessen Tochter Beate Heyn (geb. Härtel), die seit 1999 in der elterlichen Werkstatt mitarbeitet, die 4 Generation am Start. Seit 2005 führt Beate Heyn den Familienbetrieb ganz in der Tradition ihrer Vorfahren, aber in neuen Räumlichkeiten weiter.

Hartensteiner Weihnachtssterne

Beleuchtete Weihnachtssterne zum Aufhängen haben in den Häusern des Erzgebirges eine lange Tradition. Wenn das Licht im Zentrum die warmen Farben der Sterne zum Leuchten bringt, entsteht ganz von selbst ein weihnachtlicher Zauber, den man mit Worten schwer beschreiben kann.

„Alles Handarbeit“: so lautet das Schlagwort für die Weihnachtssterne aus dem Hause Härtel. Ihr Design in der reizvollen Kombination von Aluminium mit farbigem Papier ist unverwechselbar, die Montage durch das einmalige Schnappsystem kinderleicht. Um die wunderschönen, mehrfarbigen Spitzen herzustellen, werden aus Aluminiumfolie Dreiecke zugeschnitten, die anschließend mit einem festgelegten Muster gestanzt und mit der Hand ausgebrochen werden. Die so entstandenen Zwischenräume werden anschließend mit Leuchtpapier hinterklebt und nach dem Abkanten zusammengeklebt. Nicht weniger als 154 Einzelteile werden für jeden Stern in aufwändiger Handarbeit zusammengesetzt. Die fertigen Spitzen können später durch ein einmaliges Schnappsystem, erfunden von Martin Härtel – einfach auf den Sternkörper aufgesetzt und wieder abgenommen werden.

In das filigrane Grundgerüst aus silbernem oder goldenem Aluminium wird weißes, oder aber eine raffinierte Kombination von weißem und farbigem Leuchtpapier geklebt. Dadurch entstehen sehr reizvolle Farbvarianten, von edel kühlem weiß mit silber, über verschiedene Rot- oder Orangetöne in Kombination mit weiß, bis hin zu ausgefallenen Sterne-Varianten wie weiß-blau mit gold oder weiß-lila mit silber. Alle „Härtelsterne“ haben 68cm Durchmesser und sind nur für den Betrieb im Innenbereich geeignet.

Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15 Artikeln)

Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15 Artikeln)
Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Kundenbewertungen von Erzgebirge-Palast

Versandkostenfrei ab 50 Euro innerhalb Deutschlands
Facebook Pinterest Twitter Instagram
Nach oben springen

Erzgebirge-Palast ist mit 4.91 von 5 Sternen basierend auf 5756 Meinungen bewertet.

eCommerce Engine © 2006 xt:Commerce Shopsoftware
Erzgebirge-Palast® ist eine eingetragene Marke
der WIBROS Management oHG
Parse Time: 0.098s