×


Licht anLicht aus

Jürgen Huss Räucherkerzen

Der Ort Sehmatal-Neudorf, nahe der tschechischen Grenze, liegt nur etwa 20 km von der Kreisstadt Annaberg-Buchholz und vom Kurort Oberwiesenthal entfernt. Die waldreiche Region liegt eingebettet zwischen der höchsten Erhebung Sachsens, dem Fichtelberg (1215m) und den etwas kleineren Tafelbergen „Bärenstein“, „Scheibenberg“ und „Pöhlberg“. In dem traditionellen Ferienort, mitten im Naturpark Erzgebirge/Vogtland, raucht nicht nur die Dampflock der historischen Fichtelbergbahn, die direkt im Ort eine ihrer Haltestellen hat... In der hier ansässigen Räucherkerzenmanufaktur und Schauwerkstatt von Jürgen Huß, wird auch eifrig mit Rauch und rauchenden Elementen experimentiert. „Neidorfer Weihrichkarzle“ sind vielerorts bekannt, und ihr Emblem, „Is Karzl“ ist inzwischen Protagonist zahlreicher kleiner Videos, in denen er mehr oder weniger erfolgreich mit den Unbilden der Welt kämpft, dabei aber nie seine Sanftmut verliert.

Bereits der Großvater und Vater von Jürgen Huß widmeten sich seit den 1930er Jahren der Herstellung von Räucherkerzen. Nach vorübergehenden Schließungen gründete Anfang der 90er Jahre der leidenschaftliche Tüftler und gelernte Maschinenbauer Jürgen Huß die Firma „Huss Räucherkerzen“ erneut und führt sie erfolgreich in die Zukunft. Das Erfolgsrezept der Firma lautet Bodenständigkeit und Traditionsbewusstsein in Kombination mit zahlreichen innovativen Ideen, und nicht zuletzt einem hintergründigen Humor.

Räucherkerzen aus dem Hause Huss

Erklärter Leitsatz von Jürgen Huß ist es, besonders feine Räucherkerzen aus natürlichen Rohstoffen herzustellen, die so ursprünglich wie möglich sind und dennoch durch „das gewisse Etwas“ aus dem Rahmen fallen. Die Räucherkerzen aus der Serie „Die Feinen“ - erkennbar an der charakteristischen, pyramidenförmigen Verpackung - sind aus besonders erlesenen natürlichen Duftstoffen hergestellt und verglimmen durch die besondere Rezeptur fast rauchfrei. Auch die Varianten der Reihe Original Neudorfer Räucherkerzen räuchern wenig und sind dezent im Duft. Sie werden ausschließlich aus Holzkohle und natürlichen Duftstoffen gefertigt.

Lustige Gesellen aus der Zwergenwerktstatt, die natürlich eifrig bei der Räucherwerksherstellung sind, zieren zahlreiche Packungen der Serie Neudorfer Räucherkerzen. Die Duftkegel sind mit ausgesuchten naturidentischen Duftstoffen hergestellt. Wegen ihres Holzmehlanteils räuchern sie intensiver und verströmen einen stärkeren Duft. Die ausgefallenen Duftvarianten Dampflok- oder Motorduft räuchern ebenfalls intensiv – bei ihnen sind nicht nur die Räucherkerzen, sondern auch die Verpackungen schwarz.

Innovationen wie die Huss Räucherkerzen „mit dem Loch“ verglimmen mit weniger Hitzeentwicklung sicher und gefahrlos.

Räucheröfen aus Metall

Eine einmalige Besonderheit sind die Räucheröfen aus Metall, die der gelernte Maschinenbauer Jürgen Huss selber ausgetüftelt hat.

Neben dem 1994 erstmals produzierten „Klassiker“, der in vielen Farbvarianten erhältlich ist, hat Jürgen Huß mittlerweile diverse andere, stimmungsvolle Ofenmodelle entwickelt, vom nordischen Kaminofen mit schlafender Katze, über den gemütlich runden Badeofen bis zum rustikalen Werktstattofen kann jeder seinen Liebling finden. Eine Variante des „Klassikers“ ist der Original Neudorfer Räucherkerzen- und Duftölofen, in dem sowohl Räucherkerzen verglimmen als auch, mittels eines Teelichts im Inneren, Duftöle verströmt werden können. Der Schein des Teelichts im Inneren des Ofens ist durch Sichtschlitze erkennbar, was zudem die gemütliche Stimmung eines echten Ofens ausstrahlt.

Der große, nostalgische Küchenherd schließlich bezaubert durch seine zahlreichen liebevoll gestalteten Details ebenso wie durch seine ausgeklügelten Funktionen: Es können Räucherkegel abgebrannt, eine Tasse warmgehalten sowie Räucherharz erwärmt werden. Sogar ein eigenes Feuerzeug ist enthalten.

Jürgen Huß gibt sich nicht damit zufrieden, detailgenaue Abbildungen zu kreieren und sie mit vielen Details auszuschmücken... Sogar die Dekorelemente sind oft etwas mehr als nur Zierde. Der Aschekasten dient zur Aufnahme von Rückständen von Räucherkerzen, der Kohlekasten des Küchenherdes kann für Zubehör wie Streichhölzer, etc. , das Kehrblech beim Werkstattofen zum Auffangen von Asche benutzt werden.

Qualität

Die Firma „Huss Räucherkerzen“ bietet besonders feine Räucherkerzen aus möglichst natürlichen Rohstoffen. Die lange Tradition dieses „schwarzen“ Handwerks wird besonders groß geschrieben und gekonnt vermittelt. Im ÖKO-TEST Magazin Heft 12/2002 wurde der „Weihnachtsduft“ der Firma Huss mit sehr gut und mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet. Daneben erfreuen die originellen Räucheröfen aus Metall mit Detailreichtum und zahlreichen, ausgeklügelten Details.

Zeige 1 bis 50 (von insgesamt 55 Artikeln)

Zeige 1 bis 50 (von insgesamt 55 Artikeln)
Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Kundenbewertungen von Erzgebirge-Palast

Versandkostenfrei ab 50 Euro innerhalb Deutschlands
Facebook Pinterest Twitter Instagram
Nach oben springen

Erzgebirge-Palast ist mit 4.91 von 5 Sternen basierend auf 6489 Meinungen bewertet.

eCommerce Engine © 2006 xt:Commerce Shopsoftware
Erzgebirge-Palast® ist eine eingetragene Marke
der WIBROS Management oHG
Parse Time: 0.520s