×


Krippen & Krippenfiguren

Krippen und Krippenfiguren aus dem Ergebirge

Das Aufstellen von Weihnachtskrippen folgt jahrhundertealten Traditionen und ist in vielen Ländern ein feierliches Ritual zur Adventszeit. Nicht nur Kinder sind fasziniert von der dreidimensionalen Darstellung, die die Weihnachtsgeschichte direkter erlebbar macht. Natürlich dürfen auch in der erzgebirgischen Volkskunst Darstellungen von Krippenszenen nicht fehlen. Hier kann der Betrachter - neben den oft jahrhundertealten traditionellen Darstellungsformen - eine große Vielfältigkeit an Stilrichtungen bestaunen, und wird sicher die für ihn passende Krippe finden. Wir bieten Ihnen hier eine reiche Auswahl an Krippenmotiven - egal ob klassisch oder modern, klein oder groß, farbig oder natur, gedrechselt oder geschnitzt.

mehr zum Thema „Krippenfiguren”

In unserer Kategorie Krippenfiguren finden Sie so schöne Dinge wie die preisgekrönten Krippen von Björn Köhler, Näumanns und anderen. Es gibt verschiedene Unterkategorien, die Ihnen Ihre Suche nach dem entsprechenden Produkt erleichtern.

Erzgebirge Krippen und Krippenfiguren im Erzgebirge-Palast

Das Aufstellen von Weihnachtskrippen folgt jahrhundertealten Traditionen und ist in vielen Ländern ein feierliches Ritual zur Adventszeit. Nicht nur Kinder sind fasziniert von der dreidimensionalen Darstellung, die die Weihnachtsgeschichte direkter erlebbar macht. Natürlich dürfen auch in der erzgebirgischen Volkskunst Darstellungen von Krippenszenen nicht fehlen. Hier kann der Betrachter - neben den oft jahrhundertealten traditionellen Darstellungsformen - eine große Vielfältigkeit an Stilrichtungen bestaunen, und wird sicher die für ihn passende Krippe finden. Wir bieten Ihnen hier eine reiche Auswahl an Krippenmotiven - egal ob klassisch oder modern, klein oder groß, farbig oder natur, gedrechselt oder geschnitzt.

Einige hundert Krippenfiguren namhafter Hersteller wie Björn Köhler Kunsthandwerk, Günter Reichel, Näumanns, Hennig Figuren, ULMIK, Holzkunst Schalling, Schnitzerei Helbig, FLADE, Marlen Tröger und Theo Lorenz sind im Sortiment des Erzgebirge-Palasts zu finden. Die Krippen aus dem Erzgebirge zeugen von regionaler Authentizität und meisterhafter Handwerkskunst. Die Liebe zum Detail und die leidenschaftliche Ausübung des traditionellen Handwerks sind in jeder einzelnen Krippenfigur wiederzufinden. Die erzgebirgische Krippe war von jeher eine volkstümliche Krippe, mit eher einfachen, geschnitzten oder gedrechselten Formen - im Gegensatz z.B. zu den barocken und naturgetreu geschnitzten Figuren der Krippentradition in Südtirol. Mit Respekt für die Tradition sind in den letzten Jahren neue, moderne Krippen-Interpretationen mit innovativen Ideen und minimalistischer Formensprache entstanden, so dass die Weihnachtskrippe im Erzgebirge sozusagen eine Renaissance erlebt.

Wer den ursprünglichen Charakters des Holzes wertschätzt, kann sich von den Krippenkreationen Björn Köhlers (einem der Vorreiter moderner Formentwicklung im Erzgebirge) oder Schalling Holzkunst überzeugen lassen. Die harmonisch abgerundeten Formen der preisgekrönten Köhler Krippenfiguren beeindrucken gerade durch ihre Einfachheit. Die durchschimmernde, natürliche Maserung des Holzes wird dabei bewusst platziert, um die Form der jeweiligen Figur effektvoll zu betonen.

Die preisgekrönte Kavex Krippe von Näumanns wiederum überzeugt mit zeitlos-eleganten Elementen und konsequent moderner Formsprache in Verbindung mit Tradition: Die Grundformen sind angelehnt an das uralte Handwerk der Röhrenbohrerei und ergeben ein äußerst wirkungsvolles, außergewöhnliches und doch emotional ansprechendes Gesamtbild.

Oder Sie kaufen einfach die “Krippe für die Handtasche”. Marlen Tröger stellt ihre Krippenminiaturen in eine kleine Spanschachtel, die gleichzeitig als Sockel dient, oder in eine handschmeichelnde Kugel aus geöltem Lindenholz.

Die schönen Weihnachtskrippen von Theo Lorenz, in natur oder farbig lasiert, folgen mit ihren aufgemalten Gesichtern am meisten der traditionellen erzgebirgischen Darstellungsweise. Auch die Krippe von Ulmik, in verschiedenen Holztönen gebeizt, ist eher traditionell, mit besonderem Augenmerk auf eine lieblich-naive Darstellungsweise, die eine kindliche Unschuld ausstrahlt. Die lieblichen Krippenfiguren von FLADE mit echtem, von Hand in größter Präzision aufgeklebtem Flachshaar, lassen ebenso Kinderträume wieder aufleben.

Schauen Sie einfach rein, was es sonst noch zu entdecken gibt!

Durch die Verwendung verschiedener Lasuren oder Lackierungen erhalten die erzgebirgischen Krippen einen ursprünglich-natürlichen oder modern-eleganten Stil. Wenn nicht das Holz selbst die Farbe bestimmt, hat man die Auswahl von Krippendesigns in den unterschiedlichsten Farbtönen. Die Palette reicht von warm- und kalttönigen Farben zu bunten als auch klassischen Variationen. Gerade moderne Modelle beeindrucken oftmals mit einer einheitlichen Farbgebung, die der Krippe einen edlen Touch verleiht. In manchen Fällen zaubert auch eine elektrische Beleuchtung ein besinnliches Licht auf die heilige Szene.

Eine Weihnachtskrippe ist nicht nur ein einfaches Dekoelement, dessen Szenerie man wie ein Bild betrachtet. Das gemeinsame Aufbauen und Arrangieren der Figuren in der Adventszeit kann zu einem persönlichen Event innerhalb der Familie gemacht werden, und gleichzeitig wird den Kleinen auf spielerische Weise die Wehnachtsgeschichte direkt vor Augen geführt. Hat man selbst oder auch die eigenen Kinder schon einmal bei einem Krippenspiel mitgewirkt, dann ist die Weihnachtskrippe eine schöne Erinnerung an das freudige Ereignis.

Zur Geschichte der Weihnachtskrippe

Die Tradition des Aufstellens von Weihnachtskrippen geht bis ins frühe Christentum zurück, und ist für die christliche Glaubensgemeinschaft eins der wichtigsten Symbole für die Geburt Jesus Christus in Bethlehem. Die Grundlage der Krippendarstellung ist die Vorgeschichte des Lebens Jesu aus den Evangelien von Matthäus und Lukas, und oft auch eine Kombination aus den Erzählungen beider Evangelisten.

Gemäß des Lukasevangeliums, das wahrscheinlich im 2. Jhr. n. Chr. entstand, wurde das Jesuskind schon zu jener Zeit in einer Futterkrippe mit Ochs und Esel dargestellt. Die Figur der Maria kam erst im Mittelalter dazu, Vater Josef noch später. Wann genau die ersten Krippen in Kirchen aufgestellt wurden, ist nicht genau zu bestimmen. Der Hl. Franz von Assisi wird gerne als Begründer der Weihnachtskrippe bezeichnet, da er 1222 in einem Wald in Greccio das Weihnachtsgeschehen mit Menschen und lebenden Tieren nachstellte. Die Sixtinische Kapelle der Kirche von S. Maria Maggiore in Rom beherbergt eine der ältesten Weihnachtskrippen aus dem Jahr 1289 von Arnolfo di Cambio. Im Zeitalter des Barocks erreichte die Krippe ihre große Blütezeit. Die ersten Nachrichten von Kirchenkrippen stammen aus Süddeutschland, wo die Krippe nach der Reformation als Andachtsgegenstand und Mittel der religiösen Unterweisung verwendet wurde. Die Jesuiten bauten darauf selbst beeindruckende Kippen, die immer mehr volkstümlichen Charakter annahmen und schnell Verbreitung in ganz Europa fanden. Unterschiedliche Formen, Materialien und Szenerien machen die heutige Vielfältigkeit weihnachtlicher Krippen aus. Wer mit einer Weihnachtskrippe seine Stube schmückt, ist Behüter eines jahrtausendealten Rituals zur heiligen Zeit.

Zu den typischen Krippenfiguren gehören selbstverständlich das Jesuskind, die Mutter Maria und Vater Josef. Jede Figur hat dabei ihren eigenen Symbolgehalt: Das Kind in seiner ärmlichen Krippe mit spärlicher Bekleidung symbolisiert den Sohn Gottes, der ohne Besitztümer zum Menschen geworden ist. Die junge Mutter verkörpert jungfräuliche Unschuld und Reinheit. Sie ist oftmals in knieender oder sitzender Körperhaltung neben der Krippe positioniert. Josefs leicht gebeugte Haltung auf seinen Stab und die leuchtende Laterne zeigen ihn als Beschützer und Hüter des Lichts. Hirten und Schafe sind genauso in der weihnachtlichen Krippe willkommen wie Ochse und Esel. Die beiden Lasttiere sind schon seit frühchristlicher Zeit feste Bestandteile der Weihnachtskrippe und repräsentieren die von Jesus übernommene Last der Menschen. Wer dem Krippenszenario noch “die Krone aufsetzen” will, darf sich über die Ankunft der Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland freuen. Zahlreiche Legenden und Geschichten ranken sich um das Erscheinen der drei Weisen, die vermutlich die zu jener Zeit bekannten Kontinente Afrika, Asien und Europa vertreten haben sollen. Sie tragen Gold, Weihrauch und Myrrhe als Geschenke mit entsprechender Symbolik bei sich, und kommen oftmals mit Kamel oder Elefant herbeigezogen.

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Kundenbewertungen von Erzgebirge-Palast

Versandkostenfrei ab 50 Euro innerhalb Deutschlands
Facebook Pinterest Twitter Instagram
Hersteller
Nach oben springen

Erzgebirge-Palast ist mit 4.90 von 5 Sternen basierend auf 7404 Meinungen bewertet. Hauptstr. 17-19/Geb. 6305, Mainz, RP, Germany

eCommerce Engine © 2006 xt:Commerce Shopsoftware
Erzgebirge-Palast® ist eine eingetragene Marke
der WIBROS Management oHG
Parse Time: 0.115s